Mein erklärendes Verzeichnis nicht allgemeinverständlicher Begriffe in den naturwissenschaftlichen Fächern - Buchstabe M

Anna Heynkes, 16.9.2005

Mechanik nennt man das älteste Teilgebiet der Physik, soweit wir deren Geschichte heute kennen. Sie soll besonders gut in das physikalische Denken einführen. Innerhalb der Mechanik unterscheidet man die beiden Teilgebiete Kinematik und Dynamik.

Ein Mol (mol) eines Stoffes ist die Stoffmenge bzw. Masse, die 6,022045 · 1023 (Avogadro-Konstante) Atomen oder Molekülen entspricht. Abgeleitet ist diese Größe von der Stoffmenge einer Substanz, die aus ebenso vielen Teilchen besteht, wie Atome in 12 Gramm des Kohlenstoffnuklids 12C enthalten sind.

molar = Mol pro Liter (abgekürzt: M oder mM für millimolar etc.)

Molekül = Verbindung aus mindestens zwei Atomen mit mindestens einem gemeinsamen Elektronenpaar.

molekular = auf der Ebene der Moleküle oder Moleküle betreffend

Molekularmasse = in der Einheit Dalton angegebene relative Molekularmasse als Summe aller Atommassen eines Moleküls relativ zu einem 1/12 der Masse eines 12C-Kohlenstoffatoms

Monomer = Grundeinheit eines polymeren Makromoleküles (z.B. Aminosäuren in Proteinen oder Nukleotide in Nukleinsäuren) oder einzelne Proteine in größeren Eiweißaggregaten wie beipielsweise Prionen

meine Startseite