9 wichtige Daten der römischen Geschichte, ausgewählt von Anna Heynkes, am 16.3.2003

Anna Heynkes, 2003

um 1000 v.Chr. Anfänge Roms. Erste Ansiedlung auf dem Palatin.
510 v.Chr. Übergang von der Monarchie zur Republik
494 v.Chr. Nach Zuspitzung der Ständekämpfe Anerkennung der plebejischen Standesversammlung und der Rechte der Volkstribunen.
450 v.Chr. Zwölftafelgesetze als erste schriftliche Fixierung des Rechts
445 v.Chr. Lex Canuleia: Rechtsgültigkeit von Ehen zwischen Patriziern und Plebejern
287 v.Chr. Lex Hortensia verleiht den Beschlüssen der Plebejerversammlung Gesetzeskraft. Ende der Standeskämpfe
97 n.Chr. Durch Adoption des M. Ulpius Traianus Beginn des Adoptivkaisertums
121 n.Chr. Aufhebung des Rechts, eigene Sklaven zu töten
330 n.Chr. Übergang zu einer absolutistischen Regierungsform mit einem Kaiser, welcher als geheiligte Person an der Spitze einer streng gegliederten Beamtenhierarchie steht.

Quelle: http://www.markaurel.de/zeittafel.html

meine Startseite